Maslowsche Bedürfnispyramide

Die Maslowsche Bedürfnispyramide (Bedürfnishierarchie) beruht auf einem vom US-amerikanischen Psychologen Abraham Maslow veröffentlichten Modell. Es wurde 1943 entwickelt um die Motivationen des Menschen zu beschreiben.

Die menschlichen Bedürfnisse bilden die Stufen der Pyramide und bauen dieser eindimensionalen Theorie entsprechend aufeinander auf. Der Mensch versucht demnach, zuerst die Bedürfnisse der niedrigsten Stufe zu befriedigen, bevor die nächste Stufe zum neuen Bedürfnis in Angriff genommen wird. Solange ein Bedürfnis einer niedrigeren Stufe nicht erfüllt ist, ist ein Bedürfnis einer höheren Stufe prinzipiell noch nicht vorhanden. Erst das inzwischen befriedigte Bedürfnis erhöht die Motivation, ein weiteres zu befriedigen.

 

Leave a Comment